Blogbeiträge zum Thema Grafikdesign und Logodesign

10. Mai 2021Grafikdesign ist keine Kunst

Als ich in die Selbständigkeit als Grafikdesigner gestartet bin, war ich überzeugt, ein Künstler sein zu müssen. Ich wollte mich über meine Designs mitteilen und damit meinen Charakter bzw. Stil zum Ausdruck bringen. Ich lag falsch, denn: Grafikdesigner/Innen sind keine Künstler.

Kunst ist frei für Interpretationen

Kunst liegt im Auge des Betrachters, sagt man so schön. Das stimmt insofern, dass Kunst immer offen für Interpretation und abhängig von individuelle Einstellungen ist. Was die eine Person kalt lässt, löst bei einer anderen große Emotionen aus. Das ist das tolle an Kunst.

Grafikdesign kommuniziert eine klare Botschaft

Im Gegensatz zur Kunst muss Grafikdesign eine klare Botschaft kommunizieren. Mit Hilfe des Designs soll die Kommunikation erleichtert werden. Kurzum: Design löst Probleme. Kloschilder oder Verkehrszeichen zum Beispiel müssen ihre Intention klar rüberbringen.

Kunst, Art und Grafikdesign

Design hat dennoch künstlerische Aspekte

Wenn die über das Design kommunizierte Botschaft zusätzlich erklärt werden MUSS, erfüllt das Design nicht mehr seine Aufgabe. Das heißt nicht, dass es keine Elemente in der Auftragsgestaltung geben darf, die sich auf den ersten Blick nicht erschließen oder unterbewusst kommuniziert werden. Auf diesen Ebenen muss die Kernbotschaft sogar noch unterstrichen werden und hallt im Idealfall noch lange beim Betrachter nach.

Bei einem Logodesign können über die Farben gezielt Emotionen erzeugt werden. Die Formensprache des Logo-Bildzeichens (ob abstrakt oder figürlich) spiegelt die gewünschte Außenwirkung des Unternhemnes wider.

Die Design-Umsetzung beinhaltet also dennoch künstlerische Aspekte. Jedoch muss die eigene Kreativität gezielt eingesetzt werden, um die Botschaft effektiv zu kommunizieren.

zurück zur Blog-Übersicht Logodesign ist keine Kunst